Lea, Vanessa und Nina mit Matthias Straub

Vom Agrarökonom zum Digital Storyteller

Von Lea Schuster, Vanessa Bauer und Nina Bertulli

Seit Ende 2012 ist Matthias Straub Chefredakteur bei der Creative Content Group fischerAppelt in Stuttgart – genauer, „Editor in Chief Digital Storytelling“. Dies scheint zunächst eine ungewöhnliche berufliche Laufbahn für jemanden, der Agrarökonomie mit dem Fachgebiet Tropen und Subtropen in Hohenheim studiert hat.

Schon während der Abizeit hatten er und seine Freunde das Ziel, einen Selbstversorgerbetrieb zu gründen und so fing jeder ein Studium an, das diesem Ziel nützlich schien.

Wichtig sei nicht, was man studiert, so Straub. Ausschlaggebend seien vielmehr die Fähigkeiten, die man sich im Studium aneignet, z.B. wie man Probleme strategisch angeht, die gestellten Aufgaben versteht, sich dem Thema nähert und welche Methoden und Arbeitsmittel man wählt. Getreu dem Motto „learning by doing“, ging er seiner Leidenschaft zu fotografieren und zu schreiben nach und tut das noch heute.

Nach Stationen als Verleger eines eigenen Magazins und Mitbesitzer des Clubs „Rocker 33“, entschied er sich 2001 freiberuflich als Redakteur zu arbeiten, bis er in die Festanstellung zu fischerAppelt wechselte. Seitdem entwickelt er Inhalte, die die entsprechende Zielgruppe, die „Digital Audience“, anspricht und begleitet die Ideen von der Pre- zur Postproduction.

Bei einem Rundgang durch die Agentur wird klar, wie viele Menschen eigentlich an der Erschaffung von Emotionen mitwirken. Er zeigt uns seine Arbeit am Beispiel der website www.myvan.com und wir verstehen, dass er kein klassischer Werber ist, sondern vielmehr ein moderner Geschichtenerzähler.