Dominik, Kathrin und Chrstian mit Ester Petri

Innovation und Kreativität in Stuttgart

Von Kathrin Müller, Dominik Sturm und Christian Rupp

Dass GeisteswissenschaftlerInnen vor allem durch Vielseitigkeit und Flexibilität punkten können, beweist Ester Petri in ihrem Beruf fast täglich.

Ester Petri arbeitet bei der MFG Medien- und Filmgesellschaft in Stuttgart im Geschäftsbereich Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft und ist dort als Unitleiterin hauptsächlich für die inhaltliche Konzeption der Wirtschaftsfördermaßnahmen verantwortlich.

Ihr Berufsalltag besteht neben der Arbeit im Büro und den täglichen Meetings aus der Planung und Umsetzung von Veranstaltungen, die oftmals auch abends oder am Wochenende stattfinden, so z.B. das spotlight-Festival für Bewegtbildkommunikation und die Local Hero Game Awards.

BewerberInnen, die sich für den Bereich des Kulturmanagements interessieren, müssen nicht nur Kommunikationsstärke besitzen, sondern auch zeitliche Flexibilität mitbringen und über ein gewisses Organisationstalent verfügen.

Frau Petri rät dazu flexibel zu sein, denn die Aufgaben für GeisteswissenschaftlerInnen bieten ein breites Spektrum. Ihr eigener Lebenslauf ist der beste Beweis. Sie arbeitete nach ihrem Studium unter anderem bei ARTE, dem Schweizer Radio und Fernsehen SRF sowie der Film- und TV-Produktionsgesellschaft Typhoon.

Zuletzt gibt Frau Petri Absolventinnen und Absolventen aus den Geisteswissenschaften noch einen wichtigen Rat mit auf den Weg: Es ist wichtig, Spaß an seiner Arbeit zu haben und die erste Stelle mit Bedacht und in Hinblick auf die eigenen Neigungen zu wählen.