Pia und Cansu mit Florian Burkhardt

Analog oder digital – genau sollte es sein!

Von Pia Burkhardt und Cansu Goeksu

Als Absolvent der Geschichtswissenschaft und der Allgemeinen Vergleichenden Literaturwissenschaft ist Florian Burkhardt heute als Redakteur bei pr+co tätig. Das wissenschaftliche Arbeiten, das sowohl während seines Studiums als auch in seinem Nebenjob bei einer Stiftung gefragt war, kommt ihm nun zugute.

Es ist vor allem die Fähigkeit, unbekannte Themenbereiche schnell und genau erschließen zu können, die ihm heute bei der Erstellung von Kunden- und Mitarbeiterzeitschriften für den Technologie-, Industrie- und Wirtschaftsbereich hilft. Insofern sind es weniger die Inhalte des Studiums, sondern eher die Methoden, die im späteren Berufsleben nützlich sind.

Das Kerngeschäft seines Berufsalltags besteht darin, Dinge zu verstehen und Lesern auf ansprechende Weise zu erklären. Er betreibt Recherchen, führt Interviews, schreibt Artikel und ist ab und an auf Dienstreise, um mit Experten zu sprechen. Langweilig wird es ihm nicht, denn der Job bietet ein großes Spektrum an Themen und Tätigkeiten.

Studierenden, die sich später in einer Redaktion sehen, empfiehlt er, sich schon früh mit den Bereichen Social Media, Blogs und so weiter auseinanderzusetzen, um ein Gefühl für digitale Medien und das Schreiben zu bekommen. Denn obwohl Printmedien noch den größten Bestandteil der Produktpalette bei pr+co ausmachen, werden Kenntnisse in HTML oder Content-Management-Systemen zunehmend gewünscht. Zusatzqualifikationen in diesem Bereich sind zweifelsohne ein Pluspunkt.